Inhaltsverzeichnis für die Hausratversicherung

Was ist eine Hausratversicherung?

Hausratversicherung in der SchweizMit einer Hausratversicherung haben Mieter und Eigentümer von Häusern oder Wohnungen umfassenden Schutz für Ihr Hab und Gut. Wie der Name "Hausratversicherung" es schon beschreibt, ist der gesamte Hausrat einer Person oder Familie gegen verschiedene Gefahren, wie Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel, etc., versichert. Als Hausrat werden Gegenstäde bezeichnet, die sich im Haushalt befinden und zur Einrichtung gehören, gebraucht werden oder verbraucht werden. Dazu gehört unter anderem Möbel, Teppiche, Bilder, Geschirr, Bekleidung, Haushaltsgeräte, Nahrungs- und Genussmittel. Aber auch Bargeld und Wertgegenstände wie Schmuck und Antiquitäten zählen zum Hausrat.


Was ist bei der Hausratversicherung versichert?

Im Gegensatz zu einer KFZ Haftpflicht zählt die Hausratversicherung nicht zu den Pflichtversicherungen. Jede Versicherung prüft die individuelle Risikosituation des Antragsstellers und daher gibt es verschiedene Angebote der Versicherungsunternehmen. Bei der Hausratversicherung wird das Inventar eines Haushalts (Einrichtungsgegenstände, Verbrauchsgegenstände, Gebrauchsgegenstände) gegen Schäden, wie Feuer, Leitungswasser, Sturm, Glasbruch, Einbruchsdiebstahl, Vandalismus oder Raub versichert. Der Schutz des Hausrates ist dabei üblicherweise zum Neuwert (Neuwert = Wert den der Gegenstand bei einem Neukauf kostet) versichert. Weiterhin sind Kosten enthalten, die beispielsweise bei Schlossänderungen, Hotelübernachtung usw. entstehen und als sogenannte Folgekosten bei Schäden anfallen können. Außerdem sind Einschlüsse wie der Diebstahl eines Velos oder aber auch die Abdeckung von Elementarschäden und Überspannungsschäden denkbar. Dabei sind allerdings mögliche Selbstbehalte zu beachten.

Wessen Hausrat ist bei der Hausratversicherung versichert?

Die Hausratversicherung bietet nicht nur Ihrem Eigentum Schutz, sondern sollte Ihr Ehegatte / Ihre Ehegattin, Ihr Lebensgefährte / Ihre Lebensgefährtin, oder Kinder auch in Ihrem Haushalt leben, ist deren Hausrat ebenfalls mitversichert. Achtung: In Bezug auf die Kinder, die in der Hausratversicherung eingeschlossen sind, werden teilweise Altersgrenzen im Vertrag definiert, die es zu beachten gilt.

Warum ist eine Hausratversicherung überhaupt wichtig?

Die Entscheidung ob eine Hausratversicherung in der Schweiz überhaupt wichtig ist, sollten Sie von der Frage abhängig machen, wie wertvoll Ihr gesamter Hausrat ist und ob Sie genügend Rücklagen besitzen, um den Hausrat im Falle eines Schadens neu zu beschaffen. Es gilt je teurer Ihr Hausrat ist, desto mehr lohnt es sich eine Hausratversicherung in der Schweiz abzuschließen. Ebenfalls sollte man beachten, dass der sich Hausrat in den Jahren in denen man in einer Wohnung wohnt, vergrößert. Neue Dinge kommen beispielsweise hinzu oder gewinnen an Wert. Nach einem Brand in der Wohnung / Haus oder einem Wasserschaden sind meist größere finanzielle Aufwendungen nötig, um den gewohnten Standard wieder herzustellen. Oft ist man sich über den Wert des eigenen Hausrats nicht bewusst, deshalb sollte Sie sich beraten lassen und dann entscheiden, ob es sinnvoll ist, eine Versicherung abzuschließen. Unser Versicherungsbroker berät Sie gerne umfassend bei Ihnen vor Ort. Füllen Sie einfach das Internetformular aus und ein Spezialist berät Sie unverbindlich und kostenfrei in allen Fragen zur Hausratversicherung in der Schweiz.



Wie kann ich meine derzeitige Hausratversicherung kündigen?

Grundsätzlich muss jeweils, der in der Versicherungspolice angegebene Zeitraum betrachtet werden. Sie müssen Ihre Hausratversicherung mit einer Frist (meist drei Monate) vor Ende der Versicherungsperiode kündigen. Sollten Sie Ihre Kündigung zu spät einreichen, verlängert sich die Versicherung um ein Jahr. Dann gilt die Kündigung erst nach Ablauf des folgenden Versicherungszeitraumes.

Beachten Sie bitte, dass mit erfolgreicher Kündigung mit Ablauf Ihres Versicherungszeitraumes kein Versicherungsschutz mehr besteht. Eine neu abgeschlossene Versicherung sollte dann genau an diesem Tag wieder beginnen.

Ein Brief, mit dem einfachen Satz: "Ich kündige meine Versicherung mit Versicherungsnummer ... auf den nächstmöglichen Termin. Bitte bestätigen Sie mir meine Kündigung"
Kleiner Tipp: Senden Sie den Brief als Einschreiben, damit Sie auf der sicheren Seite sind und im Streitfall die Kündigung auch rechtskräftig belegen können.

Wenn Sie einem Versicherungsbroker das Mandat übertragen haben, reicht eine Mitteilung an diesen und erledigt die ganze Arbeit, Kündigung und Neuabschluss, für Sie.

Wann ist eine Hausratversicherung kündbar?

Die Fristen der Kündigung für eine Hausratversicherung sind in den allgemeinen Versicherungsbedingungen, kurz AVB, der jeweiligen Versicherungsgesellschaft geregelt. Allerdings kann aus diversen Gründen, die im Folgenden kurz aufgeführt werden, eine Kündigung vor dem Ablauf der Vertragsdauer möglich sein.

  • sollte ein Versicherer seine Prämie erhöhen, ist eine frühzeitige Kündigung möglich (innerhalb gewisser Fristen)
  • nach jedem Schadensfall, für den der Versicherer eine Leistung auszuzahlen / zu erbringen hat (beide Vertragspartner haben hier ein Sonderkündigungsrecht)
  • bei Verletzung der Informationspflicht des Versicherungsunternehmens (Artikel 3 VVG)

Wichtig: Sollte die Kündigung nicht rechtzeitig eintreffen, bedeutet im Detail mindestens einen Tag vor Beginn der Kündigungsfrist, wird der Vertrag stillschweigend um ein weiteres Jahr verlängert.


Wie kann ich am einfachsten meine Hausratversicherung wechseln?

Am einfachsten wechselt man seine Hausratversicherung indem man die Kündigungsfrist, die in den AVB des jeweiligen Versicherers geregelt ist, einhält. Das Kündigungsschreiben sollte dabei mindestens einen Tag vor Ablauf der Kündigungsfrist bei dem Unternehmen eintreffen, ansonsten verlängert sich die Versicherung um ein Jahr. Weitere Gründe für eine vorzeitige Kündigung sind unter dem Punkt "Wann ist eine Hausratversicherung kündbar?" beschrieben.



Wann zahlt die Hausratversicherung nicht?

Es gibt Schäden, die die meisten Versicherungsunternehmen ausschließen. Im Folgenden finden Sie ein paar Beispiele, bei denen die Versicherer nicht zahlen:

  • Eindringen von Regen, Hagel, Schnee oder Schmutz durch nicht ordnungsgemäß geschlossene Türen und Fenster. Der Schaden ist nur versichert, wenn das Wasser in die Wohnung oder das Haus eingedrungen ist, weil der Schaden an der entsprechenden Öffnung durch den Sturm verursacht worden ist. Sollte der Schaden jedoch durch ein nicht geschlossenes Fenster verursacht worden sein, besteht kein Versicherungsschutz.
  • Eindringen von Feuchtigkeit durch große Schneemassen - bspw. auf der Terrasse - ist weder ein Schaden durch Überschwemmung noch ein Schneedruck Schaden. Deshalb sind diese Schäden nicht versichert.
  • Ein Sengschaden ist ein Verbrennungsschaden, der sich nicht selbständig weiter ausbreiten kann. Diese Schäden sind nicht versichert. Sollte ein Sengschaden jedoch durch einen mitversicherten Brand entstehen, so besteht dafür Schutz.
  • Gegenstände, die dem Gebäude zugerechnet werden, wie beispielsweise an den Bewohner angepasste Einbauküchen oder Parkettböden, sind in der Regel der Wohngebäudeversicherung zuzuordnen und nicht der Hausratversicherung.
  • Hausrat von Untermietern ist ebenfalls nicht versichert, da diese eine eigene Versicherung abschließen müssen.
  • etc....

Es gibt weitere Ausschlüsse, die nicht aufgeführt sind. Deshalb lohnt es sich den Vertrag jeweils genau zu kennen, und auf das Kleingedruckte zu achten. Unser Versicherungsbroker kennt die möglichen "Stolpersteine" in der Hausratversicherung. Außerdem weiss ein Fachmann genau worauf Sie achten müssen und kennt die Versicherungsbedingungen verschiedener Gesellschaften. Sind Sie auf der Suche nach der passenden Hausratversicherung, dann nehmen Sie in nur zwei unkomplizierten Schritten Kontakt mit einem Versicherungsprofi auf. Einfach den Button "Angebot einholen" klicken und das Internetformular ausfüllen. Ein Experte meldet sich dann bei Ihnen und berät Sie unverbindlich und vollkommen kostenfrei bei Ihnen vor Ort.



Ist ein Wasserschaden bei der Hausratversicherung mitversichert?

Hausratversicherung Wasserschaden

Grundsätzlich ist ein Wasserschaden, der durch Leitungswasser verursacht wird, ein Fall für die Hausratversicherung. Auch abgedeckt sind Elementarschäden, zu denen beispielsweise Hochwasser zählt. Es lohnt sich jedoch die Versicherungsbedingungen zu lesen und zu vergleichen, da manche Versicherer keinen Schutz für Wasser, welches zum Beispiel durch einen Rückstau aus der Kanalisation in die Häuser dringt und Schaden anrichtet, anbieten. Eine ausgelaufene Waschmaschine hingegen ist bei nahezu allen Policen versichert. Es kommt demnach auf den Schadensfall an und wie das Wasser den Schaden verursacht hat. Ein Vergleich verschiedener Anbieter lohnt sich...


Ist eine Hausratversicherung in der Schweiz obligatorisch?

Nein, die Hausratversicherung ist in der Schweiz nicht obligatorisch und zählt zu den Versicherungen, die freiwillig sind. Allerdings ist es ratsam eine Hausratversicherung abzuschließen, denn die Kosten im Schadensfall können schnell fünf- oder auch sechsstellige Beträge annehmen (kommt auf den Wert Ihres Hausrats an!). Die Kantone Nidwalden, Freiburg, Jura, Waadt und Glarus kennen allerdings ein Versicherungsobligatorium für Elementarschäden und Feuer.


Wie hoch sollte die Versicherungssumme bei der Hausratversicherung sein?

Die meisten Versicherer bestätigen, dass der Wert Ihres Hausrats sorgfältig festgelegt werden muss und zudem regelmäßig überprüft werden soll. Entspricht die Höhe der Versicherungssumme nicht dem Wert Ihres Hausrates, kann das im Schadensfall unangenehme Folgen haben. Wie hoch ist jetzt aber der Wert des Hausrates und was ist eine Unterversicherung bzw. Überversicherung?

  • Unterversicherung: Die in der Police angegebene Versicherungssumme ist tiefer als der tatsächliche Wert, den es kosten würde, den gesamten Hausrat im Fall eines Schadens zu ersetzen. Unterversicherung kann im Falle eines Schadens sehr teuer werden (siehe Beispiel weiter unten).
  • Überversicherung: Die in der Police angegebene Versicherungssumme für Ihren Hausrat ist höher als der tatsächliche Betrag, den es kosten würde, um alles im Fall eines Schadens zu ersetzen.

Lohnt sich dann eine niedrige Versicherungssumme um Beiträge zu sparen? Sicherlich jedes Jahr etwas Beitrag zu sparen (der Beitrag bei der Hausratversicherung wird über die Versicherungssumme berechnet), macht über viele Jahre hinweg auch ein kleines Vermögen. Wenn Sie jedoch einen Schaden haben, haben Sie am falschen Ende gespart, da dann auch nicht der gesamte Schaden erstattet wird.

Ein kleines Beispiel soll Ihnen dies verdeutlichen: Angenommen Ihr Hausrat hat einen Wert von 100.000 CHF. Sie haben in Ihrer Hausratversicherung jedoch nur eine Versicherungssumme von 50.000 CHF. Dann bekommen Sie von jedem Schaden auch immer nur die Hälfte erstattet, da Sie ja nur die Hälfte versichert haben.

Auch eine zu hohe Versicherungssumme ist nicht sinnvoll, da bei einem Totalschaden beispielsweise nur für die Summe der Neuanschaffung des verlorenen Hausrats Schutz besteht. Wer überversichert ist, zahlt demnach zu viel Prämien. Sie sehen den richtigen Wert der Versicherungssumme zu finden ist nicht ganz einfach. Unser Versicherungsprofi kann Ihnen allerdings die richtige Versicherungssumme berechnen, vergleicht gleichzeitig die Angebote und sucht das für Sie passende heraus.

Kleiner Tipp: Nach dem Auszug der Kinder sollten Sie die Versicherungssumme neu berechnen, denn wenn Ihre Kinder einen Teil der Wohnungseinrichtung mitnehmen, ändert sich auch der Wert des Hausrats. Im Übrigen werden Hausratversicherungen meist mit automatischer Summenanpassung abgeschlossen, bedeutet die Versicherungssumme passt sich der Teuerung (Inflation) an.



Ist das Velo / Fahrrad bei der Hausratversicherung mitversichert?

Velos sind im Rahmen der Hausrat nur gegen Einbruchsdiebstahl in der Wohnung / im Haus, im abgeschlossenen Keller oder in der Garage versichert. Allerdings bieten die meisten Versicherer mittlerweile Ergänzungen zu den Policen an, damit das Velo auch bei einfachem Diebstahl (das ist zum Beispiel der Fall wenn das Velo am Bahnhof oder vor der Arbeit entwendet wird) versichert ist. Voraussetzung ist jeweils: die Fahrräder müssen abgeschlossen sein.

2 kleine Tipps:

  1. Das Velo sollte bei der Berechnung der Versicherungssumme nicht vergessen werden.
  2. Mit dem Zusatz "Einfacher Diebstahl auswärts" sind Schäden für Diebstähle, die außerhalb der Wohnung / des Hauses passieren, abgesichert. Unter anderem ist das Handy, der Laptop, das Velo oder auch Ski gegen Diebstahl versichert. Der Zusatz ist bei manchen Schweizer Hausratversicherungen bereits fester Bestandteil. Es sollte trotzdem geprüft werden, ob er in der Police enthalten ist, wenn die oben angesprochenen Gegenstände gegen diese Gefahr abgesichert werden soll.


Ist der Hausrat während des Umzuges in eine neues Heim ebenfalls versichert?

Diese Frage ist mit einem "Ja" zu beantworten. Der Hausrat ist im Falle eines Umzuges gegen die in der Versicherungspolice aufgeführten Gefahren versichert. Sie benötigen demnach keine extra Versicherung.

Tipp: Viele Personen vergessen allerdings wegen dem Umzugsstress den neuen Wohnort der Versicherung bekannt zu geben. Damit der Versicherungsschutz bestehen bleibt muss innerhalb der ersten 30 Tage nach dem Umzug die Versicherungsgesellschaft über den Umzug informiert werden.


Ist das Gartenhäuschen ebenfalls in der Hausratspolice eingeschlossen?

Nicht nur das Gartenhaus, sondern auch der Inhalt ist gegen die in der Versicherungspolice beschriebenen Gefahren abgesichert, da im Fachjargon das Gartenhäuschen zu den Fahrnisbauten zählt, müssen Sie es nicht extra versichern.


Was ist mit den geleasten Sachen des Hausrats, sind diese versichert?

Einfache Antwort: Ja, auch die geleasten oder gemieteten Sachen des Hausrats gehören laut Definition zu Ihrem Hausrat und sind mitversichert.


Worauf muss beim Abschluss einer Hausratversicherung geachtet werden?

Wie immer kommt es auf das Kleingedruckte an. So sollte zum Beispiel darauf geachtet werden, dass die einzelnen Gefahren (oben beschrieben) abgedeckt sind. Weiterhin wichtig ist die Kündigungsfrist und wann für Sie die Möglichkeit der Kündigung besteht. Außerdem ratsam ist zu kontrollieren, ob folgende Kosten (in welchem Umfang) ebenfalls in der Police aufgeführt sind:

  • Aufräumungskosten,
  • Bewegungskosten,
  • Schlossänderungskosten,
  • Bewachungskosten,
  • Reparaturkosten an Gebäuden oder nach Nassschäden oder
  • die Kosten für provisorische Maßnahmen nach dem Schadensfall

Sie sehen es gibt einige Dinge beim Abschluss einer Hausratversicherung zu beachten. Ebenfalls für viele versicherte Personen wichtig ist der Preis der Versicherung. Heutzutage kann man im Internet einfach einen Vergleich für verschiedenen Versicherungen rechnen. Aber, wussten Sie, dass es bei einigen Gesellschaften einen Preisrabatt gibt, wenn Hausrat- und Haftpflichtversicherung beim selben Anbieter abgeschlossen werden? Manche Versicherer bieten das an, andere wiederum nicht. Kennen Sie außerdem die Besonderheiten der Hausratversicherung und können Sie schnell und einfach die Versicherungssumme Ihres Hausrates bestimmen? Wissen Sie, ob Sie unterversichert sind? Somit gibt es wichtige Fragen und ein paar Besonderheiten, die man beim Abschluss einer Hausratversicherung beachten sollte. Deshalb erachtet es unser Versicherungsprofi als wichtig, dass die Hausratversicherung auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei geht es in erster Linie nicht nur um den Vergleich von Preisen, sondern insbesondere welchen Schutz sie benötigen und welche Gesellschaft dies am besten erfüllt. Nutzen Sie das Angebot und ziehen einen Fachmann zur Hilfe, der die verschiedenen Dinge Ihres Haushalts auflistet und eine mit Ihnen abgestimmte Police entwirft.


Welche der vielen Hausratversicherungen sind zu empfehlen?

Diese Frage ist schwierig zu beantworten, da es in der Schweiz zahlreiche Versicherungsunternehmen gibt, die Hausratversicherungen anbieten. Man könnte argumentieren, den Preis als Entscheidungskriterium zu nehmen. Aber, sind denn wirklich alle Versicherungen in ihren Leistungen gleich? Das kann kann ich als Experte nicht bestätigen. Es gibt zwischen den Anbietern durchaus große Unterschiede, weshalb es sich lohnt einen Broker zur Hilfe zu nehmen. Das Vergleichen der Versicherungstarife gehört zu meinen Aufgaben und ich kann die für Sie beste Variante schnell heraus finden.
Wussten Sie das manche Versicherer Treuerabatte und Schadenfreiheitsrabatte gewähren.
Ich als Broker kenne die Besonderheiten und weiss auch welche Gesellschaften im Vergleich zur Konkurrenz überdurchschnittliche Leistungen anbieten und welche nicht. Durch meine langjährige Erfahrung, auch im Schadensfall, kann ich die für Sie beste Gesellschaft empfehlen. Denn erst im Schaden zeigt sich, wie gut eine Versicherung wirklich ist.



Ist mein Haustier bei der Hausratversicherung mitversichert?

Ja, Ihre Haustiere sind ebenfalls versichert. In den Versicherungsbedingungen der Hausratversicherungen steht geschrieben, dass auch die beweglichen Sachen des Hausrats versichert sind, das bedeutet Tiere sind in dem Fall als "Sachen" zu betrachten und deshalb versichert. Auch wenn es ein wenig merkwürdig klingt, es kommt den "besten" Freunden des Menschen in diesem Sinne gelegen.


Wo wird die Hausratversicherung bei der Steuererklärung eingetragen?

Generell gehört die Hausratversicherung zu den Policen auf die man nicht verzichten will, um sich vor möglichen Gefahren abzusichern. Deshalb ist die Frage, ob die Hausratversicherung von der Steuer abzusetzen ist, nicht unberechtigt. Allerdings ist das an und für sich nicht möglich, da in der Einkommenssteuererklärung nur die Policen anzugeben sind, die klar zum Zweck der Vorsorge eingesetzt werden. Gute Nachricht: In manchen Fällen gibt es Ausnahmen, so zum Beispiel für den Fall, dass die Hausratversicherung aus beruflichen Gründen erforderlich ist. Dann nämlich darf sie zumindest anteilig abgesetzt werden und wird sie für die Büroräume abgeschlossen, zählt sie zu den Betriebsausgaben und darf dort aufgeführt werden. Zudem ist es möglich die Hausratsversicherung als Werbungskosten abzusetzen. Das gilt für den Fall, dass man sein Arbeitszimmer beruflich nutzt. Auch dann ist ein Teil des Betrages absetzbar. Man sollte dabei nicht vergessen, dass die Vorschriften der steuerlichen Absetzbarkeit zu beachten sind. Der Raum darf u.a. ausschliesslich für geschäftliche Tätigkeiten genutzt werden und muss ein abgetrennter Raum sein! Ungefähr zwanzig Prozent der Prämie sind laut Expertenmeinung so absetzbar. Als Nachweis muss eine Kopie des Vertrages beigelegt und zusätzlich eine Aufrechnung, welcher Teil abgezogen wurde, beigelegt werden.


Logo star-snippets.com

Notice: Undefined index: versicherungsprofi24.ch in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 435

Notice: Undefined index: versicherungsprofi24.ch in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 437